qWOLFGANG GLECHNER - BÜCHER

Wolfgang Glechner
Niemand ist in Braunau geboren
Roman
2013 Wien, Edition Sonnberg, Wien, ca 192 Seiten, Hardcover, € 17.–
ISBN 3-9502043-9-1

Obwohl er auf seiner falschen Stradivari nur krächzende Misstöne hervorbringt, erntet Wolfgang Glechners verliebter unmusikalischer Braunauer Geigenschüler bereits vor Erscheinen des Buches begeisterte Reaktionen. ...  „Nur der Hund des Lehrers folgte unserem Geigenspiel mit sichtlicher Ergriffenheit“, erinnert er sich später, und fügt illusionslos hinzu: „vermutlich, weil  es ihn instinktiv an die rituellen Heulkonzerte seiner wölfischen Vorfahren erinnerte…“. Warum sich übrigens Bewohner anderer Landstriche etwas darauf einbilden, keine Braunauer zu sein, habe er nie ganz verstanden, sagt der Autor: " Ist es vielleicht immer noch, weil ein gewisser Herr mit einem Hitlerbärtchen, der nachher in Deutschland große Karriere machte, zufällig in dem Innstädtchen das Licht der Welt erblickte?" Und dann erzählt er mit liebevoller Ironie einen bezaubernden eben dort angesiedelten Roman, der einen erstaunlichen Spagat meistert zwischen trockenem Humor und ergreifendem Gefühl
-------------Buchpräsentationen in >> Leipzig >>Braunau >>Ried >>Wien >>Bad Ischl >>Frankfurer Buchmesse - online abrufbare Lesung und Interview >>YouTube

>> Leipziger Buchmesse
Lesung 14. März 2014

braunau


Der schwer erziehbare Kleiderkasten des Dr. Freud
Erzählungen  154 Seiten, Hardcover   20.-€
2010 Weitra, Verlag Bibliothek der Provinz, ISBN 978-3-90241-622-3

Da gibt es etwa den schriftstellerisch ambitionierten Kaufhauserpresser, der mit Hilfe seines kunstvoll abgefassten Erpresserbriefes eine ganze Kaufhauskette öffentlich in die Knie zwingen möchte. Er kämpft um sein vermeintliches Recht, scheinbar auf verlorenem Posten, aber mit nie endendem Einfallsreichtum. Sigmund Freud zeigt sich eben so beharrlich, wenn er seinen Kleiderkasten gegen C.G. Jungs Vorwürfe verteidigt ...
Zwölf Erzählungen, jede einzelne geprägt von ihrem jeweils besonderen Geheimnis. Spannend, und mit jenem Schuss feinen Humors gewürzt, den die Leser von Glechners Prosa bereits lieben.
"spannend und stets charmant erzählt" Jürgen Nemec, NÖN
Kleiderkasten_Umschl6b copy.jpg
Bücher im Dialekt:

Der Fleischprogrammierer  
Neue Geschichten vom Innviertler in Wien - ISBN 3-9502043-5-3
2011 Wien Verlag Edition Sonnberg  186 Seiten, brosch., Format 20 x 12,5 cm, 14.-€
mit einem Vorwort von Alois Brandstetter

Das moderne Leben in der Großstadt ist eine Zumutung für diese Zuzügler vom Land, aber sie bleiben den Städtern nichts schuldig: Wenn "der Gruaber Sepp in Kaufhaus a Hosn kaufen geht, oder der Maier Lois in an Computerkurs", dann geht die wohlgeordnete hauptstädtische Zivilisation in Scherben und der Wiener besser in Deckung. Glechners Figuren schlagen eine Schneise des Lachens in eine Welt, die in Regeln und "Sachzwängen" zu ersticken droht...
Wolfgang Glechner hat sich als grandioser Erzähler sui generis bewiesen. Seine Sache ist der Humor, die Satire, und seine Sprache die Mundart   

UmschlagRosaTextHi.jpg
Counter

Wolfgang Glechner
Jetzt schlagt’s Dreizehn - als Provinzler in der Großstadt
- fünf Geschichten im Dialekt  - 114 Seiten, Hardcover   20.-€
2009 Weitra, Verlag Bibliothek der Provinz, ISBN 978-3-85252-991-2

An nächtlicher  Straßenecke in Wien bekommen Hans und Bertl ein gestohlenes Fahrrad angeboten. Aber darf man hier kaufen?
Hans findet einen moralisch sauberen Ausweg, bei dem er selbst nicht zu kurz kommt ...
Glechners Prosa hat es faustdick hinter den Ohren. Genau so wie seine Protagonisten, die sich "dümmer stellen, als sie sind" und ihre Wiener Kontrahenten am Ende oft kalt über den Tisch ziehen.

GlechnerBuchumschlag.jpg